Zurück

Schwaikheim mit indiskutabler Leistung
Von: guek

 

Württembergliga Nord

HSG Schönbuch - SF Schwaikheim  37:30 (14:12)

Schwaikheim verliert deutlich

Nach dem überzeugenden Sieg gegen Oberstenfeld zeigten die Sportfreunde bei der 30:37 Niederlage gegen Schönbuch eine ganz schwache Leistung. Ohne Simon Lorenz, der mit einem Kreuzbandriss voraussichtlich bis Saisonende nicht mehr spielen kann, waren die SF unkonzentriert in der Abwehr und hatten eine ganz schwache Wurfeffizienz. Vier von fünf Strafwürfen wurden kläglich vergeben und jeder Abpraller landete beim Gegner. So baute man eine verunsicherte Spielgemeinschaft aus dem Schönbuch auf. Dennoch lagen die Schwaikheimer bei der Pause nur mit zwei Toren zurück (12:14). Symptomatisch war der Start in die zweite Spielhälfte. Bei Anspiel und Überzahl wollten die Sportfreunde das Spiel drehen. Doch zwei leichtfertige Ballverluste nutzten die Gastgeber zu zwei Toren in Unterzahl. Nach dem 12:16 lief bei den Schwaikheimer nicht mehr viel zusammen, Einzelaktionen, vergebene Chancen und eine Abwehr, die viel zu behäbig war, spielte Schönbuch in die Karten. Gegen Ende des Spieles nutzte auch eine offensive Abwehr nichts mehr und Schwaikheim musste mit einer deutlichen Niederlage die Heimreise antreten. Nun steht lediglich noch ein Spiel in diesem Jahr gegen Bietigheim 2 auf dem Plan. Ziel muss es sein, bis dahin sich wieder auf die eigenen Fähigkeiten zu konzentrieren um wenigstens mit einem ausgeglichenen Punktekonto die Vorrunde abzuschließen.   

 

SF Schwaikheim: Doll, Barth, Wied (5),  S. Bayha, (3), Gabriel (3), Kubach, Starz, Mamoka(4/1), Rentschler (4), J. Bayha (4), Leonhardt (6), Mack (1), Gronwald.

Ein riesiges Dankeschön an die tolle SF Fans, die trotzdem die Mannschaft über 60 Minuten mit vollem Einsatz unterstützt haben.