Zurück

Trainingscamp der SF war ein voller Erfolg
Von: guek

Bericht von Emely Rehberger

Trainingscamp bei den Sportfreunden Schwaikheim

55 Kinder nahmen vom 3. Januar bis zum 5. Januar am Trainingscamp der Sportfreunde Schwaikheim teil

Traditionell richtet die Jugendleitung der Sportfreunde Schwaikheim in der ersten Januarwoche ein Trainingscamp für alle E-, D-Jugendlichen Handballspieler und Handballspielerinnen aus. Neben dem Handball stehen besonders der Teamgeist und die Gemeinschaft im Vordergrund. Auch in diesem Jahr war für die kleinen Sportfreunde einiges geboten.

Am ersten Tag im Trainingscamp bekamen die Kinder Einblicke in die Kampfkunst des Taekwondo und konnten gemeinsam mit Weltmeisterin Julia Schmid (Line Dance) verschiedene Tänze einstudieren. Am Nachmittag traten die Kinder gegeneinander im Handball-Regel-Quiz an. Einige der jungen Handballer waren bereits sehr gut informiert andere lernten Neues dazu. Bei der Erlebnispädagogik unter der Leitung von der ehemaligen Bundesfreiwilligenleistenden Romy Berner lernten die Kinder viel über den Teamgeist und Zusammenhalt in einer Mannschaft. Auch das Handballtraining kam nicht zu kurz. Spieler und Spielerinnen aus den ersten Mannschaften der Sportfreunde und als Highlight Spielerinnen der FSG Waiblingen-Korb, die in der 2. Frauen Handballbundesliga auflaufen, gestalteten das Training.

Am zweiten Tag des Trainingscamp durften die Kinder erstmals in der Tradition des Trainingscamps in der Fritz-Ulrich-Halle übernachten. Zuerst wurde aber noch trainiert. Beim Jukkern wurden die jungen Sportfreunde in eine neue Sportart eingewiesen. Zuschauer betrachteten erstaunt das Treiben der Kinder mit Trommeln und Schlägern. Außerdem konnten die Handballer ihre eigenen T-Shirts gestalten. Mit Textilstiften und Spraydosen entstanden aus weißen T-Shirts Trikots. Manch einer gestaltete sogar ein Trikot der Spieler aus der ersten Mannschaft. Das Handballtraining übernahm an diesem Morgen der Trainer der Bundesligamannschaft der FSG Waiblingen/Korb, Jürgen Krause. Mit viel Spaß und Wissen brachte er den Nachwuchshandballern das Angriffsspiel bei. Am Nachmittag übten die kleinen kurze Szenen aus einer typischen Situation bei einem Handballspiel in der Fritz-Ulrich-Halle ein. Außerdem gab es Torwarttraining mit den Torhütern aus den 1. Mannschaften, Stefan Doll und Friederike Müller. Beim Tennis bekamen die Kinder einen Einblick im Umgang mit dem Schläger.

Höhepunkt war mit Sicherheit die Übernachtung in der Sporthalle. 44 Kinder und 8 Betreuer schlugen gegen Abend ihr Nachtlager auf. Im Foyer wurde bei Chips und Snacks der klassische Handballfilm „Projekt Gold“ geschaut. Anschließend wurde eine kleine Kinderdisco veranstaltet. Um 10 Uhr Abends wurden die Lichter ausgeschaltet. Natürlich schlief der ein oder andere erst zu später Stunde ein…..

Am letzten Tag des Trainingscamps ging es nach dem Frühstück los mit Football. Beim Bällewerfen und spielen waren alle Kinder mit vollem Eifer dabei. Außerdem gab es eine Athletikeinheit mit dem Athletikprofi Fabian Ferhati aus der 2. Männermannschaft der Sportfreunde. Nach dem Mittagessen gingen die Kinder und die Betreuer müde aber sehr zufrieden nach Hause.

Vielen Dank an alle Betreuer und Helfer, die bei der Vorbereitung, Nachbereitung und Durchführung des Turniers mitgeholfen haben. Ohne euch wäre das Ganze nicht möglich gewesen. Einen großen Dank auch an die Kinder und Eltern für das Vertrauen und das Kuchenbacken.

Ganz besonderer Dank geht an: Ann-Kathrin und Yvonne Beck, Meike Rehberger, Leonie Haag, Florian Weber, Fabian Netz und Fabrizio Blefari. Außerdem an Leonie Förster, die fast ganz alleine drei Tage lang die Küche gemacht hat und jeden Tag ein leckeres Mittagessen zauberte. Bis zum nächsten Wintertrainingscamp 2019.

Eure Jugendleitung

Lissy Häuser, Emely Rehberger