Zurück

Ersatzgeschwächte Schwaikheimer unterliegen dem TVB
Von: guek

Württembergliga Nord

TV Bittenfeld 2 – SF Schwaikheim  30:23 (17:12)

Schwaikheimer Rumpfteam schlägt sich ordentlich

Mit großen Verletzungssorgen gingen die Sportfreunde ins Lokalderby beim Tabellenführer TV Bittenfeld 2. Neben den Langzeitverletzten Simon Lorenz und Kevin Barth kamen in dieser Woche mit Jochen Kubach (Knieverletzung) und Simon Bayha (Rückenprobleme) zwei weitere Leistungsträger dazu. Zu allem Pech verletzte sich Gregor Rentschler nach 7 Spielminuten und konnte nicht mehr eingesetzt werden. Von Beginn nahmen die Sportfreunde den Topscorer der Liga, Martin Kienzle, in Manndeckung. Dadurch kam Kienzle nur zu drei Treffern. Im Spiel 5 gegen 5 waren jedoch die Schwaikheimer zu passiv, so dass der TVB immer wieder zu einfachen Toren kam.  Im Angriff hatten die Schwaikheimer viel Pech mit einigen Pfostentreffern oder scheiterten am routinierten Ex Bundesligakeeper Daniel Sdunek. Dadurch lagen die Bittenfelder kurz vor der Pause mit 17:10 in Führung. Schwaikheim gelangen noch zwei Treffer zum 17:12 Halbzeitstand.

Wie verwandelt kamen die Schwaikheimer aus der Halbzeitpause zurück. Tor um Tor wurde aufgeholt, da nun die Abwehr wesentlich aggressiver deckte und im Angriff konsequent abgeschlossen wurde. Beim 19:18 nach 37 Minuten waren die Schwaikheimer wieder im Spiel. Doch Bittenfeld zeigte seine individuelle Klasse und mit einem 7:0 Lauf setzten sie sich wieder auf 26:18 ab. Dies war die Entscheidung. Am Ende gewannen das Perspektivteam, mit 3 ehemaligen und einem aktuellen Bundesligaspieler verdient mit 30:23.

Die Sportfreunde hoffen, dass bis zum Spiel gegen Alfdorf/Lorch, S.Bayha und Rentschler wieder fit sind, um zu Hause wieder zu punkten.

SF Schwaikheim: Kellner, Doll,  Wied (2), J.Bayha (1),  Leonhardt (5), Mamoka (2), Gronwald,  

Starz (1), Gabriel (5/3), Wissmann (1); Rentschler, Mack (6).