Zurück

Ergebnisse vom letzten Wochenende und Vereinsmitteilung
Von: florian

Ergebnisse vom letzten Wochenende

M-WL-N

TV Bittenfeld 2-SF Schwaikheim  30:23

F-WL-N        

SF Schwaikheim-WSG ALLOWA  33:30

Knapper Derby-Sieg für Schwaikheim

 Ein handballerischer Leckerbissen war es nicht gerade, den die Zuschauer am Sonntag in der Fritz-Ulrich-Halle zu sehen bekamen. Allerdings wurde die Partie zwischen den Sportfreunden aus Schwaikheim und den Gästen aus Alfdorf in Sachen Spannung einem Derby mehr als gerecht. Bis zum Ende ließen sich die Alfdorferinnen nicht abschütteln und konnten immer wieder den Ausgleich erzielen. Beide Trainer mussten zudem auf Leistungsträgerinnen verzichten, bei Schwaikheim stand Torhüterin Friederike Müller studienbedingt nicht zur Verfügung, bei Alfdorf fehlte Spielmacherin Lisa Pfisterer krankheitsbedingt. Den besseren Start in das Spiel erwischte Schwaikheim. Durch flüssiges Zusammenspiel im Angriff konnte sich die Heimmannschaft schnell auf 3:1 absetzen. Doch schon zu diesem Zeitpunkt offenbarten sich ungewohnte Schwächen in der Defensive. Auf die Rückraumspielerinnen der WSG Allowa fanden die Schwaikheimerinnen keinen Zugriff und ließen diese ein ums andere Mal unbedrängt zum Torabschluss kommen. Im Angriff gingen sie darüber hinaus zunehmend fahrlässig mit ihren Chancen um, allein zwei Siebenmeter fanden in der Anfangsphase nicht den Weg ins Tor. Alfdorf bestrafte diese Unkonzentriertheit und ging nach fünfzehn Minuten mit 8:6 in Führung. Die folgende Auszeit von SF-Trainer Jochen Knauß zeigte Wirkung. Mit einer deutlich verbesserten Einstellung erspielte sich seine Mannschaft den Ausgleich und konnte kurz vor der Halbzeit durch vier aufeinanderfolgende Treffer von Janina Eggstein mit zwei Toren in Führung gehen. In der zweiten Halbzeit wollte ich mit einer Umstellung auf eine offensivere Abwehrformation das Angriffsspiel der Alfdorferinnen besser unterbinden. Leider hat das an diesem Tag auch nicht gefruchtet, so der sichtlich erleichterte Jochen Knauß nach Spielende. Seine Mannschaft konnte sich aufgrund von Abstimmungsproblemen in der Abwehr und vielen technischen Fehlern weiterhin nicht absetzen, sondern ermöglichte der WSG Allowa in der 52. Minute nochmals den Ausgleich zum 28:28. Eine Zeitstrafe gegen Alfdorf nutzten die Schwaikheimerinnen dann jedoch aus und lagen fünf Minuten vor Schluss durch einen Treffer von Lisa Gabriel wieder mit zwei Toren in Front. Diesen Vorsprung ließen sich die Sportfreunde nun nicht mehr nehmen und konnten mit 33:30 ein sehr knappes Spiel für sich entscheiden.

 M-BL 

HSG Ob. Neckar-SF Schwaikheim 2  20:22

Überragender Blind im SF-Tor

Die SF Schwaikheim 2 machten vorne den einen oder anderen technischen Fehler und warfen oft unpräzise aufs Tor, während Adrian Blind im Tor der Sportfreunde den Schützen der HSG Oberer Neckar mit seinen Paraden ein ums andere mal den Zahn zog. Blind war es zu verdanken, dass die Gäste trotz schlechter Trefferquote führten. In der 40. Minute gelang den Gastgebern der Ausgleich, kurz darauf folgte die erste HSG-Führung. Doch Moritz Abelein glich nach jeder Führung der Hausherren wieder aus und Elias Müller brachte die SF wieder in Front. Beide Mannschaften kämpften bis zum Schluss. Am Ende entschied Schwaikheim die Partie für sich.

M-KLB          

SF Schwaikheim 3-Hbi Weil/Feuer 3  34:32

F-BL  

MTV Stuttgart-SF Schwaikheim 2  22:23          

Hart umkämpfter Sieg für Schwaikheim

In einer hart umkämpften Partie setzte sich die 2. Frauenmannschaft der Sportfreunde Schwaikheim gegen den Tabellennachbarn aus Stuttgart durch. Während des gesamten Spielverlaufs konnte sich keine der beiden Mannschaften deutlich absetzen. Schwaikheim gelang mit dem 8:12 durch Lisa Gebhardt in der 24. Minute die höchste Führung. Doch der MTV ließ sich nicht abschütteln, so dass beim Halbzeitstand von 12:14 die Seiten gewechselt wurden. In der zweiten Halbzeit gestaltete sich das Spiel ähnlich. Schwaikheim konnte die knappe Führung stets halten. In der 48. Minute ging der MTV dann erstmals mit einem Tor in Führung. Eine Auszeit und eine geschlossene kämpferische Mannschaftsleistung brachte den Sieg aber über die Zeit.

F-KLB

SF Schwaikheim 3-SG Weinstadt 3  31:15      

SF Schwaikheim 4-SV Fellbach 2  26:15 

mJA-BL

SF Schwaikheim-SV Fellbach  33:28

Die Rückrunde begann mit einem richtungsentscheidenden Spiel in der Meisterschaft gegen den bisherigen erst platzierten SV Fellbach. Die Jungs der Sportfreunde kamen gut in das Spiel und gingen in Führung. Der Abwehrverbund stand geschlossen und es wurde eine konzentrierte Mannschaftsleistung, sowohl in der Abwehr als auch im Angriff gezeigt. Phasenweise wusste der Gegner nicht, wie sie gegen die variabel vorgetragenen Angriffe der Gastgeber agieren sollten. Durch einen stark aufspielenden Torhüter und eine aggressive Abwehr, gelang es den Jungs die Führung bis auf einen Unterschied von fünf Toren auszubauen. In den letzten fünf Minuten der ersten Halbzeit, konnten die Gäste jedoch bis auf ein 15:14 anschließen. Am Anfang der zweiten Spielhälfte war das Spiel der Sportfreunde von Unkonzentration in der Abwehr und Inkonsequenz im Angriff geprägt, sodass der Gegner ausgleichen konnte und das Spiel eine lange Zeit offen blieb. In der Schlussphase bewiesen die Jungs jedoch den stärken Willen und knüpften an die souveräne Mannschaftsleistung des Spielbeginns an und bauten erneut eine Führung von fünf Toren aus, die bis zum Ende erhalten blieb. Garant für diesen Sieg waren, sowohl das nicht berechenbare, flexible Angriffsspiel, als auch der solide und aggressive Abwehrverbund. Die Gäste aus Fellbach können Trost in der Tatsache finden, dass die Entscheidung um die Meisterschaft vertagt wurde und  sie, auf Grund der höheren Anzahl an Auswärtstoren im direkten Vergleich, auf Platz 1. bleiben.

 mJA-KLA     

SF Welzheim-SF Schwaikheim  26:25

mJC-KLB

SV Winnenden-SF Schwaikheim 2  20:20

Gleich zu Beginn des Spiels ging Schwaikheim in der 2. Spielminute mit 1:0 in Führung. Die Winnender zogen jedoch dann bald nach und lagen bis zur 1. Halbzeit nach 25 Minuten mit 3 Toren in Führung. Unsere Schwaikheimer Jungs haben sich es aber nicht nehmen lassen und kamen so richtig in Fahrt während der 2. Halbzeit. Im Nu glichen sie dies wieder aus. Durch einige vergebene Torchancen zog Winnenden allerdings wieder davon und ging in Führung. Bis zuletzt blieb es spannend, ob Schwaikheim diese Torlage noch drehen konnte. Die Jungs gaben alles und so schafften sie gemeinsam wenigstens ein Unentschieden mit 20:20!

mJD-BL

SF Schwaikheim-SV Fellbach 23:27

wJA-WL       

HCOB Opp/BK-SF Schwaikheim 18:30

Das erste Spiel im neuen Jahr musste die weibliche A-Jugend gegen die Heimmannschaft HC Oppenweiler/Backnang bestreiten.  Schwaikheim startete schlecht in die Partie. In der Abwehr fehlten klare Absprachen und im Angriff wurde eine Chance nach der anderen vergeben. In der neunten Minute lag Schwaikheim mit zwei Toren zurück und Trainerin Sarah Krauter sah sich gezwungen eine Auszeit zu nehmen. Nach der Auszeit konnte der Rückstand zwar aufgeholt werden, aber das Spiel blieb bis zur 22. Minute ausgeglichen. Danach spielte Schwaikheim sicherer und konnte Fehler reduzieren. Bis zur Halbzeit konnte sich Schwaikheim mit vier Toren absetzen. Nach der Pause konnten die Gäste ihren Vorsprung halten. Die Ballgewinne aus einer kompakteren Abwehr  wurden besser genutzt und die Schwaikheimerinnen konnten über Tempogegenstoße Tore erzielen.  Deshalb wurde der Spielstand ab der 40. Minute deutlicher. Am Ende der Partie gewinnt Schwaikheim mit 30:18.

 wJA-BL

VfL Waiblingen-SF Schwaikheim 2  28:20

Die weibliche A2 hatte am Sonntag in Waiblingen ihr erstes Spiel nach der Weihnachtspause. Anfangs könnten die Mädels noch gut mithalten doch zur ersten Halbzeit gingen ihnen langsam die Kräfte aus, da die Mannschaft verletzungsbedingt stark geschwächt war. Nach der Halbzeit konnten die Schwaikheimerinnen noch einmal auf 4 Tore verkürzen, doch am Ende fehlte die Kraft und die Mädels verlieren 28 zu 20 gegen Waiblingen

 wJB-WL-1    

HCOB Opp/BK-SF Schwaikheim  27:13

wJC-BL

WSG ALLOWA-SF Schwaikheim 25:14           

wJD-KLA

SF Schwaikheim 2-EK Winnenden 2  6:13                 

SF Schwaikheim 2-HSV Stam/Zuff  3:21                     

gJE4+1/5

SF Schwaikheim 3-TSV Alf/Lorch 2

 

Heimspiele am kommenden Wochenende

Sonntag, 21.01.18

wJA-BL        

09:30 Uhr SF Schwaikheim 2-HSC Schm/Oeff

wJB-WL-1

11:05 Uhr SF Schwaikheim-VfL Waiblingen

F-BL  

12:30 Uhr SF Schwaikheim 2-WSG ALLOWA 2

F-WL-N

15:35 Uhr SF Schwaikheim-BBM Bietigheim 3

M-WL-N

17:30 Uhr SF Schwaikheim-TSV Alf/Lorch      

Hinweise zum Hallenspieltag, So 21.01.2017

Verantwortlich: , Hallendienst: weibl. C (08.30-14.00), weibl. B (14.00-Ende); Kuchen: weibl. C (4St.), Schiedsgericht: weibl. A (09.25- ca. 12.05 Uhr, 2 Spiele & 13.55 -ca. 14.05 Uhr, 1 Spiel), Banden auf: Männer 1, Banden ab: Männer 1; Harz: weibl. A

 

Auswärtsspiele am kommenden Wochenende

Samstag, 20.01.18

wJD-KLA     

12:20 Uhr SG Schorndorf-SF Schwaikheim 2            

14:20 Uhr SV Fellbach 2-SF Schwaikheim 2  

mJB-KLA    

12:45 Uhr HSG Gab-Gais 2-SF Schwaikheim 2

mJC-BL       

13:00 Uhr HSG Ca-Mü-Max-SF Schwaikheim

M-KLB

14:15 Uhr HSG Gab-Gais 2-SF Schwaikheim 3

 

Sonntag, 21.01.18

wJD-BK

10:00 Uhr HSG Gab-Gais-SF Schwaikheim    

gJE4+1/2

10:00 Uhr SF Schwaikheim-TV Stetten

mJD-BL       

11:15 Uhr Hbi Weil/Feuer-SF Schwaikheim    

mJD-KLB

11:20 Uhr SF Schwaikheim 2-HSG Ca-Mü-Max 2                 

13:20 Uhr SF Schwaikheim 2-SG Heum-Sill   

mJB-BL       

13:50 Uhr SV Stg.Kickers-SF Schwaikheim    

F-KLB          

14:00 Uhr HSK Ur-Plü 2-SF Schwaikheim 3   

wJC-BK

14:00 Uhr SF Schwaikheim-EK Winnenden 2

mJA-BL

17:00 Uhr HSG Ca-Mü-Max-SF Schwaikheim

F-KLB          

18:00 Uhr  Hbi Weil/Feuer 2-SF Schwaikheim 4